• image
  • image
  • image
Previous Next
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
herxheim002-2_klein2.jpg

Maiandacht der Plattlerkinder

 

170514 Maiandacht01

Eine besondere Freude an Muttertag gab es am 14. Mai von den Plattlerkindern des Vagener Trachtenvereins D`Neuburgler in der Mittenkirchener Filialkirche Sankt Nikolaus für ihre Familien. Gemeinsam mit Musikwartin Magdalena Kirchberger und der stellvertretenden Dirndlvertreterin Annemarie Mayer hatten sie in den zurückliegenden Wochen Lieder zu Ehren Marias, der Mutter Gottes, einstudiert. Besonders berührend waren ein kleines Verslein und ein Lied, das die Kinder eigens für alle Mütter vorgetragen haben. Die Maiandacht wurde musikalisch durch einige Dirndl der Plattlergruppe auf ihren Instrumenten begleitet. Zum Abschluss zollten die Kirchgänger den kleinen Künstlern verdienten Applaus.

  • 170514_Maiandacht02-2
  • 170514_Maiandacht03
  • 170514_Maiandacht04

Simple Image Gallery Extended

Frühjahrsversammlung 2017

Ehrung für 40jährige Mitgliedschaft und Berichte der Ausschüsse im Mittelpunkt der Frühjahrsversammlung der „Neuburgler“ im Gasthaus Schäffler.

170325 Trachtenverein01-2

Bei der kürzlich stattgefundenen Frühjahrsversammlung begrüßte Vorstand Michael Zistl die anwesenden Vereinsmitglieder und Ehrengäste, darunter den noch amtierenden Bürgermeister Bernhard Schweiger. Der Abend wurde musikalisch durch die „Schmid-Dirndln“ umrahmt, die vom Zistl, Mich humorvoll zum „Schmid-Duo“ umgetauft wurden, „da sich die Damen nun im hochzeitsfähigen Alter befinden und so nicht mehr als `Dirnd`l tituliert werden können“. Nach dem Totengedenken folgten die Berichte von Kassenwartin Stefanie Lohr und Schriftführer Johann Danner. Hierbei informierte Danner die Mitgliedschaft, dass die bisherige Gewandwartin Monika Reichhart ihr Amt aus zeitlichen Gründen abgibt. Dieses Ehrenamt obliegt nun Marlene Eham. Beim sich anschließenden Vorstandsbericht konnte Zistl keine Neuaufnahmen im Verein verzeichnen. Er erinnerte an das zurückliegende Vereinsjahr und dankte der Faschingsgilde „für einen gelungenen Faschingsumzug und die vielen schönen Auftritte der Aktiven“. Auch sprach er an alle Helferinnen und Helfer rund um den Faschingsumzug seinen Dank für deren geleistete Stunden aus. Heuer findet keine Maifeier statt. Der alte Maibaum wird nach dem Dorffest im August umgelegt. Im kommenden Jahr wird dann ein neuer Baum aufgestellt und ein traditionelles Maibaumfest gefeiert. Er dankte der Freiwilligen Feuerwehr für die Absicherung bei den Festumzügen rund um das Vereinsjahr. Grußworte schlossen sich für Bürgermeister Schweiger an. Zistl dankte ihm für „die gute Unterstützung in den letzten Jahren“. Danach folgte die Ehrung von Regina Faltlhauser, die für ihre 40jährige treue Mitgliedschaft im Trachtenverein das Ehrenzeichnen durch Vorstand Zistl unter Beifall der Anwesenden überreicht bekam. Im Anschluss folgten die Berichte der Ausschüsse. Hier informierte Dirndlvertreterin Irmgard Schmid über die Kinder- und Jugend-Plattlergruppen und die Aktiven und Musikwartin Magdalena Kirchberger berichtete über musikalische Aktivitäten im Vereinsleben. In Vertretung für die Frauenvertreterin richtete Pressewartin Jeannette Wolf das Wort an die Mitglieder und sprach ein Dankeschön im Namen von Petra Seidl an alle Helferinnen und Helfer beim Faschingstreiben im Zelt des Trachtenvereins aus. Auch das „Kaffeekranzl“ der Schalkfrauen und Miederdirndl (wir berichteten) sei gut besucht gewesen, so Wolf und stellte der Versammlung die Frage, „ob dieses Treffen ab jetzt immer im Gasthaus Schäffler abgehalten werden kann“. Der Vorstand und die Mitglieder bestätigten dies. Nun informierte Vorstand Zistl über bevorstehende Vereinstermine, wie etwa die Beteiligung am Gaufest in Bad Feilnbach, das Vagener Dorffest Anfang August, die Feierlichkeiten zum 95jährigen Gründungsfest Ende Oktober sowie den geplanten Theateraufführungen im Herbst in der bis dahin wiedereröffneten Faganahalle.  Bei Punkt „Wünsche und Anträge“ wurde eine Diskussion um die Geburtstagsgratulation laut. Vorstand Zistl brachte den Vorschlag ein, „nur noch nach Aufforderung durch den Jubilar zur Gratulation im Namen des Trachtenvereins zu erscheinen“, da viele Jubilare in der vergangenen Zeit nicht anwesend waren bei nichtangekündigtem Besuch. Die Mehrheit plädierte dafür, dass sich der Geburtstagsjubilar beim Vorstand melden sollte, wenn ein Besuch ausdrücklich gewünscht wird. Gleichsam kam der Vorschlag auf, dass ein Termin telefonisch durch den Vorstand vorab vereinbart werden sollte. Die Vorstandschaft wird nochmals darüber beraten. Danach dankte Johann Kellerer junior dem Vagener Elferrat für das Herrichten des Faschingswagens der Plattlerkinder. Im Anschluss informierte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Brigitte Schmid über die, durch Pfarrer Stefan Scheifele geänderte Fronleichnamsfeier, die in diesem Jahr für alle acht Pfarreien der Pfarrverbände an Fronleichnam in Bruckmühl stattfinden wird. „Der letztendliche Ablauf ist noch zu klären“, so Schmid gegenüber der Zuhörerschaft. Vorstand Zistl plädierte dafür, nach den Fronleichnamsfestlichkeiten eine gemeinsame Zusammenkunft der Trachtenvereinsmitglieder im Gasthaus Blindhammer in Mittenkirchen abzuhalten. Vorstand Zistl beschloss mit den traditionellen Worten „Treu dem guten alten Brauch“ die einstündige Versammlung.

170325 Trachtenverein02-2  170325 Trachtenverein03-2

Weihnachtsfeier 2016

Das Jahr neigt sich dem Ende und so lud der Trachtenverein „D`Neuburgler“ die Mitglieder mit ihren Familien und Freunde des Vereins zur traditionellen Weihnachtsfeier in den Gasthof Schäffler. Trachtenvereinsvorstand Michael Zistl begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter die Ehrenmitglieder sowie Bürgermeister Bernhard Schweiger. Im besinnlichen Programmteil folgten weihnachtliche Lieder des Plattlerchores unter der Leitung von Musikwartin Magdalena Kirchberger. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch die „Vonga Vierer Blosn“, die „Vagener Klarinettenmusik“, die „Bergla Dirndl“, der „Mühlboch Musi“ und dem „Eyrainer Dreigsang“. Musikwartin Magdalena Kirchberger führte durch das Programm, das zwischen den weihnachtlichen Weisen durch die zum Schmunzeln und Nachdenken anregenden Adventsgedichterl vom Danner Hans belebt wurde. Zum Abschluss stimmten alle beim „Oh, du fröhliche“ gemeinsam mit ein. Danach führte die Theatergruppe der Plattlerjugend ihr diesjähriges Stückl „Das versperrte Himmelstor“ aus der Feder von Franz Schaurer auf und wurde dafür mit viel Applaus vom Publikum bedacht. Die große Tombola mit den vielen gestifteten Preisen bot dann für alle Kleinen und Großen besondere Überraschungen und bescherte dem Einen oder Anderen gleich noch ein Weihnachtspräsent.

Text/Bilder: Wolf/Meixner

  • DSC_5360-2_750
  • DSC_5363-2_750
  • DSC_5366-2_750
  • DSC_5368-2_750
  • DSC_5370-2_750
  • DSC_5372-2_750
  • DSC_5374-2_750
  • DSC_5379-2_750
  • DSC_5382-2_750
  • DSC_5385-2_750
  • DSC_5388-2_750
  • DSC_5392-2_750
  • DSC_5396-2_750
  • DSC_5398-2_750
  • DSC_5399-2_750
  • DSC_5400-2_750
  • DSC_5404-2_750
  • DSC_5415-2_750
  • DSC_5419-2_750
  • DSC_5421-2_750

Simple Image Gallery Extended

Herbstversammlung 2016

Zu der im November stattgefundenen Herbstversammlung der „D`Neuburgler“ konnte Vorstand Michael Zistl zahlreiche Mitglieder im Gasthaus Schäffler begrüßen. Gleich zu Beginn konnte eine Neuaufnahme in den Verein verzeichnet werden. Zistl dankte Georg Meixner für die Gestaltung der Internetseite des Vereins. Die Ehrungen langverdienter Mitglieder schlossen sich an, bei denen Gebietsvertreter Hans Schaberl, Vorstand Michael Zistl sowie zweiter Vorstand Stefan Engl gemeinsam die Ehrennadeln und Urkunden verliehen. Für 25jährige treue Vereinsmitgliedschaft wurde an Christa Anderl, Thomas Reiß und Walter Rösel das Ehrenabzeichen überreicht. Das Ehrenzeichen für 40jährige Mitgliedschaft wurde an diesem Abend an Veronika Danner, Marianne Schabmair sowie Josef Mayer verliehen. Mit dem Gauehrenzeichen in Gold und der Ehrenurkunde für 50jährige treue Mitgliedschaft im Gebirgstracht-Erhaltungsverein D`Neuburgler wurden Centa Kellerer und Franz-Xaver Engl geehrt. Gebietsvertreter Hans Schaberl ließ in seiner Rede Erinnerungen an die zurückliegende Zeit aufleben und würdigte die Verdienste in der aktiven Vereinstätigkeit. Auch Vorstand Zistl bedankte sich bei den Geehrten für deren unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Trachtenvereins. Im Anschluss konnten die Ehrenurkunden für 60jährige Vereinszugehörigkeit an Martin Rumpel, Johann Kellerer, Leonhard Halmanseger und Baptist Köll überreicht werden. Hier dankte Vorstand Zistl allen für die geleisteten Stunden und die Unterstützung im Vereinsleben. Eine besondere Ehre wurde danach Annemarie Babl zuteil. Für ihre 70jährige treue Vereinsmitgliedschaft wurde ihr die Ehrenurkunde verliehen und ein Dank für die vielen Jahre aktiver Mitgliedschaft durch den Vorstand ausgesprochen. Es folgten der Protokollbericht von Schriftführer Hans Danner sowie der Kassenbericht durch Kassenwartin Steffi Lohr. Im sich anschließenden Vorstandsbericht gab Michael Zistl einen Überblick über das zurückliegende Trachtlerjahr. Er bat für das kommende Jahr um rege Beteiligung an den Wallfahrten, trachtlerischen Veranstaltungen sowie dem Vagener Vereinsjahrtag und lobte „die starke Gemeinschaft im Ort und das Miteinander“. Er informierte die Gäste über das geplante 95jährige Gründungsfest im kommenden Jahr. Ende Oktober 2017 wird es im umgebauten Vereinsheim und der sanierten Faganahalle zu Feierlichkeiten kommen. Geplant sind hierbei das Vereinspreisplatteln, ein Bier- und Weinfest, Gottesdienst in der Vagener Mariä Himmelfahrt Kirche mit anschließendem Festzug mit Fahnenabordnungen sowie einem Kesselfleischessen. Bürgermeister Bernhard Schweiger zeigte sich frohen Mutes zum Termin der geplanten Festlichkeiten, da die Bauarbeiten in der Faganahalle derzeit zügig vorangehen. Zistl gab einen Ausblick auf bevorstehende Aktivitäten. Hier nannte er unter anderem die Vinzenzmesse am 22. Januar, das „Kaffeekranzel“ der Schalkfrauen am 4. Februar im Gasthaus Schäffler, den Faschingsumzug in Vagen am 26. Februar, die Jahreshauptversammlung am 25. März sowie das Gaufest im Juli in Bad Feilnbach. Im Anschluss übernahm Jugendleiter Stefan Riederer das Wort und hielt mit einem gereimt beschwingten Text einen Jahresrückblick der Kinder-, Jugend und Aktivengruppe des Vereins.  Nach dessen Ausführungen gab Musikkapellenvorstand Franz Köll einen Einblick über den derzeitigen Stand der Umbaumaßnahmen in der Faganahalle und dem Vereinsheim. Köll berichtete über die geplante Küchenzeile im Vereinsheim, die baulichen Veränderungen im Bühnenbereich und dankte der Gemeinde Feldkirchen-Westerham für die gute Zusammenarbeit und die gemeinsamen Planungen im Sinne der beteiligten Vereine. Trachtenvereinsvorstand Zistl lobte das Engagement Köll`s bei der Mitgestaltung der Hallen-und Vereinsheimsanierung.
Bei Punkt Wünsche und Anregungen wünschte sich Zistl die Beteiligung mit Truhenwagen beim Bad Feilnbacher Gaufest im kommenden Jahr und beendete die Versammlung mit den traditionellen Worten „Treu dem guten alten Brauch“.   Der Abend wurde musikalisch durch die „Vonga Vierer Blosn“ umrahmt.

  • 161120_Tracht_Ehrung01
  • 161120_Tracht_Ehrung02
  • 161120_Tracht_Ehrung03

Simple Image Gallery Extended

Vereinspreisplatteln 2016

Bei dem Ende September stattgefundenen Vereinspreisplatteln des Trachtenvereins „D`Neuburgler“ im Gasthof Schäffler, konnten die Dirndl, Buben und Aktiven des Vereins ihr Können unter den gestrengen Blicken der Preisrichter Hubert Lottes (Litzeldorf), Philipp Schartner (Westerham), Anton Huber (Aßling) sowie Stefan Staudinger(Kolbermoor) unter Beweis stellen.
Moderator des Abends war Johann Danner und musikalisch begleitete Franz Köll Junior an der Ziach.
In der Gruppe Dirndl I gewann Magdalena Haimerl, gefolgt von Anna Schmid und Johanna Steiner.
Bei den Buam Gruppe I siegte Philipp Bergerhoff, vor Lukas Ellmayer und Jakob Schmid.
In der Gruppe Dirndl II belegte Verena Heigl den ersten Platz, dahinter folgten Barbara Seidl und Magdalena Eham.
Der Gruppensieg Buam III ging an Simon Reitner, gefolgt von Andreas Reichart und Florian Riederer.
Bei der Gruppe Dirndl III gewann Marina Kellerer den begehrten Wanderpokal, vor Anna-Lena Braun und Julia Wolf.
Bei den Aktiven in der Gruppe Buam V siegte Martin Zistl, gefolgt von Martin Luger und Stefan Riederer. Bei den Dirndln Gruppe V gewann Ursula Mayer, vor Irmgard Schmid und Andrea Riepertinger.
Den Abschluss bildete die „Alt-Herren“ Gruppe, hier setzte sich im Platteln Matthias Danner vor Matthias Schmid durch.
Zur Freude der Kinder und Jugendlichen bekam jeder Teilnehmer einen Pokal und ein Präsent zur Erinnerung. An die jeweils Erstplatzierten wurden durch Vorstand Michael Zistl und Jugendleiter Stefan Riederer noch die Wanderpokale überreicht.
An diesem Abend zeigte sich einmal mehr die Freude an Tanz und Tradition im Trachtenverein D`Neuburgler.

  • 161001_Vereinspl_01
  • 161001_Vereinspl_05
  • 161001_Vereinspl_14
  • 161001_vereinspl_09

Simple Image Gallery Extended

Runde Geburtstage im Trachtenverein

Am 15. September lud unser Vorstand Michael Zistl Freunde und Verwandte zu sich auf den Auerhof ein, um mit ihnen seinen 60. Geburtstag zu feiern.

Selbstverständlich machte auch eilne Abordnung des Trachtenvereins seine Aufwartung, und die Plattlergruppe zeigte zu seilnen Ehren das Mühlradl.

  • DSC_4359-2_800
  • DSC_4362-2_800
  • DSC_4363-2_800
  • DSC_4367-2_800
  • DSC_4373-2_800
  • DSC_4374-2_800
  • DSC_4379-2_800
  • DSC_4384-2_800
  • DSC_4386-2_800
  • DSC_4387-2_800
  • DSC_4389-2_800
  • DSC_4395-2_800
  • DSC_4396-2_800
  • DSC_4398-2_800
  • DSC_4400-2_800
  • DSC_4401-2_800
  • DSC_4403-2_800
  • DSC_4406-2_800
  • DSC_4407-2_800
  • DSC_4410-2_800

Simple Image Gallery Extended

Zwei Tge später, am 17. September 2016 feierte unser Gaukassier Klaus Reitner, mit einer großen Gratulantenschar seinen 60. Geburtstag im Gasthof Schäffler.

Zu seine Ehren war auch der ganze Gauaschuß gekommen.

  • DSC_2454-2_800
  • DSC_2468-2_800
  • DSC_2492-2_800
  • DSC_2495-2_800
  • DSC_2498-2_800
  • DSC_2506-2_800
  • DSC_2508-2_800

Simple Image Gallery Extended

 

boarischer Nachmittag der Trachtenjugend

Zünftig ging es zu beim „Boarischen Jugend-Nachmittag“ unter der Schirmherrschaft des Vagener Trachtenvereins D`Neuburgler bei strahlendem Sonnenschein im Garten des Gasthauses Schäffler. Nach der Fronleichnamsprozession traf sich das Kirchenvolk zu einem geselligen Nachmittag mit viel Musik, Gstanzln, boarischem Liedgut und traditionellen Tänzen aufgeführt von der Kinder- und Jugendplattlergruppe, den Aktiven sowie verschiedenen Kinderinstrumentalgruppen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Vagener Musikkapelle unter der Leitung von Jürgen Schubert und dem Blechbläserquartett der „Vonga Vierer Blosn“. Trachtenvereinsvorstand Michael Zistl führte beschwingt durch das vielseitige Programm. Die Kinder -und Jugendgruppe sang mit Musikwartin Magdalena Kirchberger einstudierte boarische Weisen, wie etwa das Lied „Es geht nichts über die Gemütlichkeit“, ein Synonym für den gelungenen Nachmittag. Viel Applaus gab es aus den Reihen des Publikums für die vorgetragenen Lieder, die verschiedenen Musikgruppen und das Gstanzlsingen zwischen Florian Seidl und Vorstand Michael Zistl, die damit für eine abwechslungsreiche Unterhaltung sorgten. Zum Abschluss plattelten dann noch die großen und kleinen Mannsbilder die „Amboss-Polka“ zur Freude der Gäste und Vorstand Zistl dankte allen Mitwirkenden für den geselligen Nachmittag und für die sichtbar gewordene Freude an Tradition, Brauchtum und boarischer Lebensart.

  • DSC_2486-2
  • DSC_2493-2
  • DSC_2497-2
  • DSC_2502-2
  • DSC_2503-2
  • DSC_2506-2
  • DSC_2507-2
  • DSC_2510-2
  • DSC_2514-2
  • DSC_2517-2
  • DSC_2520-2
  • DSC_2523-2
  • DSC_2526-2
  • DSC_2528-2
  • DSC_2529-2
  • DSC_2530-2
  • DSC_2534-2
  • DSC_2537-2
  • DSC_2539-2
  • DSC_2542-2
  • DSC_2544-2

Simple Image Gallery Extended

 

 

 

Weisertwecken bei Fam. Kirchberger

Ein nicht alltägliches Spektakel gab es kürzlich beim Vagener Trachtenverein D`Neuburgler. Zum alten Brauch des Weisens und des Weisertweckenfahrens, der auch heute noch in den alpenländichen Gebieten begangen wird, lud die Vorstandschaft mit Ausschussmitgliedern auf Wunsch der Familie Kirchberger nach Mittenkirchen. Die Trachtler trafen sich zunächst in Vagen vor der örtlichen Bio-Bäckerei und luden den 5,20m messenden Weisertwecken auf den Wagen von Hubert Steffl. Das Gespann wurde von zwei festlich geschmückten Kaltblütern gezogen und durch Matthias Heigl gefahren. Mit einer Abordnung der Vagener Musikkapelle, unter der Leitung des Vorstands Franz Köll, ging es dann gen Mittenkirchen. Bei einem der zahlreichen Zwischenstopps auf dem Weg, wurde auch beim Gasthaus Blindhammer gehalten und die Wirtin schenkte den Trachtlern und der Musi drei Mass Bier als Wegzehrung für den noch bevorstehenden „anstrengenden“ Fußmarsch. Als Dank spielte die Musikkapelle für die Wirtin ein Ständchen. Traditionsgemäß und sehr humorvoll wurde an jeder Straßenkreuzung gestoppt und „ordnungsgemäß“ durch Johann Danner die Straßenbreite vermessen und für „begehbar“ befunden, um sicher und mit ganzem Wecken in der Nachbarortschaft einzutreffen. Vor dem Kirchberger Anwesen warteten schon die junge Familie und die Nachbarschaft auf das trachtlerische Fußvolk und das imposante Fuhrwerk. Zur Begrüßung gab es von den Hausleuten einen Schnaps für alle und danach wurde durch die Burschenschaft ausgemessen, ob und wie der Weisertwecken in das Haus geschafft werden könnte. Durch die Terrassentür ging es dann vorsichtig auf den letzten Teil der Wegstrecke und der Wecken konnte so ins Wohnhaus gestellt werden. Johann und Magdalena Kirchberger und ihr kleiner Stammhalter, Johann (Hansi) junior, konnten sich im Anschluss über die Glückwünsche des Trachtenvereins, übermittelt durch den zweiten Vorstand Stefan Engl und Schriftführer Johann Danner freuen. „Damit euer Bua groß und stark wird, haben wir für euch den Weisertwecken dabei“, so Engl in seiner Rede. Vom Verein gab es obendrein eine kloane Volltracht mit Laibi, Hemd, Lederhosen und Hosenträger für ihren Sohn als Geschenk. Danach konnten die Gäste an den liebevoll geschmückten Tischen Platz nehmen und sich gemeinsam mit den Hausleuten den Weisertwecken, der aus Weißbrot- und Rosinenbrotteig gebacken war, schmecken lassen und zünftig, bei der von Familie Kirchberger spendierten Brotzeit, den Nachmittag ausklingen lassen.

  • DSC03665
  • DSC03668
  • DSC03669
  • DSC03684
  • DSC03698
  • DSC03710
  • DSC03713
  • DSC03717
  • DSC03720
  • DSC03722
  • DSC03729
  • DSC03738
  • DSC03739
  • DSC03742

Simple Image Gallery Extended

Weitere Beiträge...

  1. Jahreshauptversammlung 2016